Carsten Sauer

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
.


Arbeitsrecht

In arbeitsrechtlichen Angelegenheiten werde ich gerne für Sie tätig als Berater oder Vertreter von
  • Arbeitnehmern
  • Betriebsräten
  • kleineren bis mittelständischen Unternehmen.
Arbeitsrecht beinhaltet mehrere Rechtsbereiche wie den Arbeitsschutz, das Individualarbeitsrecht und das kollektive Arbeitsrecht. Das Arbeitsrecht ist in Deutschland nicht in einem Arbeitsgesetzbuch geregelt, sondern über viele einzelne Gesetze verteilt.

So finden sich beispielsweise die gesetzlichen Regelungen über die Kündigungsfristen im Bürgerlichen Gesetzbuch, die grundsätzlichen Bestimmungen über den Urlaub im Bundesurlaubsgesetz und wenn ein Arbeitgeber wissen möchte, was er bei der Erstellung eines Arbeitsvertrages zu beachten hat, muss er neben den eben genannten Regelungen noch viele weitere Vorschriften wie das Nachweisgesetz, das Arbeitszeitgesetz und ggf. Sonderregelungen wie das Jugendarbeitsschutzgesetz in seine Überlegungen einbeziehen.

Für Sie als Arbeitnehmer interessant ist das Individualarbeitsrecht, welches die Rechtsbeziehung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber in Bezug auf Beginn, Inhalt und Beendigung des Arbeitsverhältnisses regelt.

Das Wichtigste zum - Kündigungsschutz - , der hierbei regelmäßig von besonderer Wichtigkeit ist, weil es oft um die wirtschaftliche Existenz des Arbeitnehmers geht, finden Sie in einer gesonderten Darstellung, die auch den Ablauf eines Kündigungsschutzverfahrens beschreibt. Wenn Sie eine Kündigung erhalten haben sollten, vereinbaren Sie zur Wahrung der laufenden Fristen unbedingt sofort einen Termin (Sie müssen eine kurze Klagefrist einhalten, sonst ist die Kündigung nicht mehr angreifbar) und weisen bitte bei der Terminsvereinbarung darauf hin, dass es sich um eine Kündigungsschutzangelegenheit handelt, damit Sie bevorzugt eingeplant werden können. Natürlich können Sie sich auch in allen anderen arbeitsrechtlichen Fragen gerne an mich wenden.

Betriebsräte berate und vertrete ich zu allen Themen, die in der täglichen Betriebsratsarbeit eine Rolle spielen. Sowohl was die Durchsetzung von Beteiligungsrechten als auch das Verhandeln von Betriebsvereinbarungen in und außerhalb von Einigungsstellenverfahren betrifft, kann ich auf langjährige Erfahrungen zurückgreifen.

Auch kleinere und mittelständische Unternehmen gehören zu meinem festen Mandantenstamm. Die Beratung und Vertretung Ihres Unternehmens – egal ob zu betriebsverfassungsrechtlichen oder individualrechtlichen Fällen – übernehme ich gerne. Bitte beachten Sie, dass gerade für Unternehmen der Grundsatz gilt: Je früher Sie sich beraten lassen, desto besser (und meist auch billiger!) ist es. Denn wenn Sie bereits Fakten geschaffen haben (z.B. personelle Einzelmaßnahmen durchgeführt haben, ohne den Betriebsrat ausreichend zu beteiligen), wird die "Reparatur", wenn sie überhaupt möglich ist, in der Regel wesentlich aufwändiger und auch langwieriger, als es der Fall gewesen wäre, wenn Sie zunächst eine kurze Beratung in Anspruch genommen hätten. Von den Kosten einmal ganz abgesehen.

Wegen immer wiederkehrender entsprechender Anfragen darf ich noch auf Folgendes hinweisen: Mein anwaltliches Selbstverständnis ist es, Arbeitnehmer und Arbeitgeber seriös zu beraten und zu vertreten. Das Konstruieren von Umgehungstatbeständen, die der Aushebelung von zwingenden und sinnvollen Arbeitnehmerrechten wie dem Arbeitszeitgesetz dienen sollen, gehört nicht zu dem Leistungsangebot, das meine Kanzlei erbringen möchte. Ich bitte diesbezüglich um Verständnis und darum, von solchen Anfragen Abstand zu nehmen.

Mein grundsätzliches Credo im Arbeitsrecht lautet: Das Arbeitsverhältnis kann für beide Seiten nur langfristig gewinnbringend gestaltet werden, wenn man fair miteinander umgeht. Mein Rat ist es daher– zumindest in den Fällen, in denen dies nicht auf Grund der bereits geschaffenen Fakten nicht mehr möglich erscheint – nicht immer auf die Durchsetzung maximaler Rechtspositionen zu setzen, sondern eine Kommunikation zwischen den Beteiligten aufzubauen und gemeinsam nach vernünftigen Lösungen zu suchen.

Solange also von beiden Seiten noch ein Interesse an der Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses besteht, sollte man sich daher bei der Wahl der Ziele und der einzusetzenden Mittel nicht ausschließlich an den eigenen Vorstellungen orientieren, sondern kompromissbereit bleiben.


RA Carsten Sauer, Weidenbornstr. 41, 65189 Wiesbaden - Tel.: +49 (0)611 - 40 20 70; Fax: +49 (0)611 - 40 91 88